Geschichte

Chor am ruggusserle

Die Geschichte von CantaGaudio beginnt anfangs des Jahres 2000.
Damals entstand bei den drei Chören Liederkranz Grenchen, Männerchor Grenchen und Männerchor Lengnau, die Idee, gemeinsame Sache zu machen. Ziel ist es gewesen, sich dem Mitgliederschwund zu widersetzen und sich zu einer grösseren Gemeinschaft zu formen.
Am 1. Januar 2003 wurde die die Chorformation CantaGaudio mit Sitz in Grenchen gegründet, der damals rund 30 Sänger angehörten. Heute zählt der Chor 44 Mitglieder.

Der Chor will weiter wachsen
Trotz der stattlichen Mitgliederzahl sind wir als ambitionierter Chor noch nicht ganz zufrieden: «Wir suchen zusätzliche, insbesonders jüngere Sänger». Besonders in Ferienzeiten oder bei sonstigen Ausfällen ist man in einzelnen Registern etwas knapp besetzt. Und man hofft natürlich nochmals auf ein verbessertes Klangbild: «Denn wir wollen den Zuhörerinnen und Zuhörern richtig etwas bieten und Freude bereiten».

Nicht nur in der Grösse, sondern auch im Repertoire unterscheidet sich CantaGaudio von anderen Männerchören: «Wir gehen bewusst über das klassische Repertoire eines Männerchors hinaus; singen geistliche und weltliche, ältere und neuere Lieder sowie unterschiedliche Musikrichtungen».

Gezielt übt der Chor jedes Jahr auf ein oder zwei grosse Konzerte im Herbst hin. Auch begleitet der Chor CantaGaudio Gottesdienste verschiedener Konfessionen und singt am Weihnachtsmarkt in Grenchen.

Im Jahr 2013 feierte der Chor 10 Jahre CantaGaudio. Zu diesem Anlass gab der Chor CantaGaudio mit dem Stadtorchester Grenchen im Parktheater Grenchen ein Opernkonzert. Dabei wurden vor fast ausverkauftem Parktheater verschiedene Opernchöre, wie der Gefangenenchor, Chor der Zigeuner, Jägerchor etc. aufgeführt.

2014 konnte sich CantaGaudio durch den Eintritt von drei neuen Mitgliedern verstärken.


Leider mussten wir in diesem Jahr auch von unserem langjährigen Mitglied und Freund Robi Amacker Abschied nehmen. " Ruhe in Frieden "
Ein Höhepunkt war das Konzert 2014. Mit Musical-Melodien vorgetragen vom Chor CantaGaudio, Dirigent Jürg M. Rickli und die Collective Percussion, unter der Leitung von José de Mena, begeistete das Publikum.
Am Grenchner Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz sang die Chorformation CantaGaudio stimmige Weihnachtslieder. Das Weihnachtskonzert mit der Stadtmusik Grenchen in der Katholischen Kirche Grenchen schloss ein intensives und erfreuliches Vereinsjahr ab.

Das Vereinsjahr 2015 wurde nebst sehr vielen erfreulichen Momenten durch zwei Todesfälle überschattet.


Wir mussten von den beiden langjährigen Mitgliedern Oscar Schilt und René Berthoud Abschied nehmen. Zwei Liebe und fröhliche Sängerkameraden gingen für immer von uns.
"Der Friede sei mit Ihnen"
Im weiteren war das Jahr 2015 geprägt durch viele Auftritte , die uns viel Arbeit bescherten aber auch viel Freude bereiteten. Nebst Auftritten in Kirchen und Altersheimen werden die Serenaden, die Grenchner Wohntage und die weihnachtlichen Auftritte Spuren von grosser Befriedigung bei den Mitgliedern hinterlassen.

Das Vereinsjahr 2016 war geprägt durch grosse Aktivitäten.
In der Katholischen Kirche Selzach, der Reformierten Kirche Lengnau und in der Christkatholischen Kirche Grenchen unterstützten wir die Gottesdienste mit kirchlichem Gesang. Mit Serenaden in Grenchen und in Lengnau erfreuten wir Freunde und Gönner von CantaGaudio mit Liedern aus unserem Fundus. Zur Verabschiedung vom Sigrist Paul Sperisen sangen wir einige Lieder im Chappeli Grenchen. Die Bewohner von den Betagtenheimen Kastels Grenchen und Sägematt Lengnau erfreuten wir mit unserem Auftritt. Auf unserer Sängerreise ins Appenzellerland besuchten wir eine Käserei, die Herkunftsorte vom "Appenzeller" und "Quöllfrisch". Als Abschluss folgte ein Workshop übers rugguserlen (jodeln).
Höhepunkt war das Konzert im Parktheater in Grenchen. Mit dem Motto "Go West" tauchten wir in Fülle der Country-Lieder ein. Anschliessend traten wir am Sonntag mit dem gleichen Liederprogramm in Selzach auf. Zum Abschluss des Jahres 2016 folgten noch die Auftritte am Weihnachtsmarkt Grenchen, bei der MS-Selbsthilfegruppe Solothurn und gemeinsam mit der Stadtmusik Grenchen am Weihnachtskonzert in der Eusebiuskirche in Grenchen.


Im Vereinsjahr 2016 mussten wir von zwei lieben Kameraden für immer Abschied nehmen.
Nach kurzer Mitgliedschaft verstarb nach langer Krankheit Rudolf Winzenried.
Klaus Vogelsang ein langjähriges Mitglied verliess uns im Herbst 2016 für immer.
"Der ewige Friede sei mit Ihnen"

Im Vereinsjahr 2017 wurden die Mitglieder gefordert. Die vielen Auftritte forderten von uns Alles und förderte auch unser Können. In der Reformierten Kirche in Lengnau, Katholischen Kirche in Selzach und Christkatholischen Kirche in Grenchen umrahmten wir die Andacht mit einigen Liedern. Die Serenaden in Grenchen und Lengau mit CantaGaudio und Tutti-Flutti wurden von vielen interessierten Besuchern besucht. Die Sängereise führte uns ins Baselbiet. Eine Flussfahrt auf dem Rhein mit Mittagessen und anschliessendem Besuch der Rheinsaline zeigte interssante Aspekte. Der Besuch des Klosters "Maria Stein" mit einer Führung der Mitreisenden ergänzte das Reiseprogramm. Die Sänger wurden von Pater Armin Russi in einem Referat über das Wesen des Gregorianischen Gesangs informiert. Ein Höhepunkt vom Sommersemester ist immer der Semesterschlusshöck mit Grilladen und Kuchen Erich Hämmerli und seine Helfer geben sich immer grosse Mühe, dass es uns an Speis und Trank nie fehlt. Das Singwochende, wo der letzte Schliff für des Jahreskonzert erfolgt, fand wieder im Parktheater statt. Zur Auflockerung wurden Sequenzen zur Stimmbildung mit Damian Meier eingebaut. Ein grosser Erfolg waren das Jahreskonzert mit dem Kinderchor Songfäger und das Kleinkonzert in der Katholischen Kirche Selzach. Vorweihnachtliche Stimmung erzeugten wir mit den Auftritten am Weihnachtsmarkt und mit dem Weihnachtskonzert mit der Stadtmusik Grenchen. Abschliessend zur weihnachtlichen Zeit sang CantaGaudio noch in den beiden Betagtenheimen Kastels und Weinberg

Ein intensives Vereinsjahr 2018 beschehrte uns viel adminstrative und gesangliche Arbeit. Zum grossen Chor von 42 Sängern gründeten wir noch eine Kleinformation mit 10 Sängern. Ein erfreulicher Zuwachs von 7 neuen Sängern vergrösserte den Chor CantaGaudio auf 49 Mitglieder. Verschiedene Auftritte wie:
  • die Vernissage für das Buch Grenchen
  • der Gottesdienst in der Evangelisch reformierten Kirche in Lengnau
  • die Serenade in der Christ Katholischen Kirche Grenchen
  • die Serenade in der Evangelisch reformierten Kirche Lengnau
  • Fête de la musique in Attiswil
  • Corso fleuri in Sélestat Frankreich
  • Jahreskonzert im Parktheater in Grenchen
  • Kleinkonzert in der Katholischen Kirche in Selzach
  • Kleinkonzert in der Evanelisch refomierten Kirche in Büren an der Aare
  • Singen auf dem Weihnachtsmarkt in Grenchen
  • Weihnachtskonzert in der Eusebiuskirche in Grenchen
haben während dem Jahr 2018 den Chor ordentlich auf Trab gehalten.
Den Corso fleuri in Sélestat besuchten wir im Auftrag der Stadt Grenchen. Die drei tägige Sängerreise im Juni war ein wunderschönes Erlebnis. Wir verbrachten den Abend in Lugano mit der GRUPPO CANTIAMO SOTTOVOCE ,einer bekannten Gesangsgruppe aus dem Tessin. Beim Jahreskonzert unterstützte uns der deutsche gemischte Chor LASSALLIA aus der Partnerstadt Neckarsulm D.


CG und Lassallia