Gemütliches Beisammensein 2021

Sängerreise 2019 in den Kanton Glarus

Da 3 Mitglieder unseres Vereins aus dem Kanton Glarus stammen, ist es naheliegend dem Kanton Glarus, "dem Zigerschlitz", einen Besuch abzustatten. Auf der Fahrt nach Glarus war doch  laut Programm noch was. Wir fuhren mit voll besetztem Car in den Kanton Luzern. Vor Sursee sah man den alten Sendeturm von Radio Beromünster. Die alte Anlage von Radio Beromünster wurde von einer Gruppe von Kunst-freunden übernommen und zu einem KKLB = Kunst und Kultur Landessender Beromünster umgenutzt. Werkstätten und Ausstellungen bilden ein buntes Mosaik. Führungen und Informationen zeigten uns verschiedene Fassetten der Kunst. Ein grosszügiger Apero am Schluss mit Wurst, Brot, Käse und Klöpfmost weckte die Lust zu weiteren Aktivitäten. Im Hauptort Glarus angekommen, machte sich der Magen wieder bemerkbar. Eine Mahlzeit mit Glarner Netzbraten beruhigte die Mägen. Führungen durch den Kantonshauptort zeigte uns die Vergangenheit und die Zukunft von Glarus. Anschliessend besuchten wir in Näfels den Freulerpalast. Wunderbare Räume und Gegenstände führten uns das feudale Leben in vergangener Zeit vor Augen. Blitz, Donner und starke Winde begleiteten uns bei der Heimfahrt. saengerreise_2019
saengerreise_2019 saengerreise_2019

3-tägige Sängerreise 2018 ins Tessin

sängerreise_2018 Anlässlich des 15. Jahrestages von CantaGaudio unternahm der Verein eine 3-tägige Vereinsreise nach Italien.

1.Tag
Die Reise begann mit einem gut besetzten Car am Freitag 07:00 beim Parktheater in Grenchen. Wir fuhren über Biel, Bern Montreux zum ersten Kaffehalt in der Raststätte St. Bernhard. Weiter ging es über den Simplonpass nach Baveno in Italien. Nach dem Zimmerbezug im Hotel Hotel Dei Fiori, tankten wir bei einem Pizzaplausch weitere Energie. Danch ging die Fahrt wieder zurück in die Schweiz nach Locarno. Mit der Standseil-Bahn besuchten wir die Kirche Madonna del Sasso. Anschliessend fuhren wir mit dem Car nach Lugano. Hier erwartete uns die "Gruppo Cantiamo Sottovce". Gemeinsam bestritten wir auf dem Gemeindehausplatz eine Veranstaltung. Das gemeinsame Nachtessen und ein langer gemütlicher Abend beendete den 1. Reisetag.

2. Tag
Relativ früh am Morgen, nach einem reichhaltigen Frühstück, besammelten wir uns am Bootssteg. Mit zwei Booten fuhren wir zu den Boromäischen Inseln "Isola Bella" und "Isola dei Pescatori".Bei der letzteren Insel verpflegten wir uns am Mittag. Nach einem interessanten Ausflug zu den Inseln und einem gemütlichen Beisammensein am Abend, umrahmt mit einem Feuerwerk, begaben wir etwas füher als am Vortag ins Bett.

3. Tag
Ausgeschlafen und nach einem reichhaltigen Frühstück, fuhren wir zum Sonntagsmarkt nach Cannobio.Die Uferpromenade war vollgepflastert mit Ständen. Früchte, Fleisch, Kleider und italienische Spezialitäten wurden angeboten. Zur Mittagszeit ging die Fahrt weiter zum Ortasee. In Orta San Gulio, verpflegten wir uns nach italienischer Tradition. Einige Lieder in der Kirche beschlossen den Besuch am Ortasee. Über das Aostatal und durch den Tunnel vom Grossen St. Bernhard fuhren wir zurück nach Grenchen. Eine Sängerreise mit vielen Eindrücken ging somit zu Ende.




sängerreise_2018 sängerreise_2018 sängerreise_2018
"Gruppo Cantiamo Sottovoce"

Sängerreise 2017 in in die Nordwestschweiz

Nach einigen Schwierigkeiten meinerseits konnte auch für 2017 eine Sängerreise organisiert werden. Wir fuhren am 10. Juni 2017, 0800 Uhr vom Schwimmbad Grenchen Richtung Nordwest-schweiz. Da Autobahnfahrten etwas uncool sind, fuhren wir ab Balsthal auf Nebenstrassen nach Baseldreiländereck. Ein Kaffeehalt in Langen-bruck mit Kaffee und Gipfeli weckte die Lebens-geister. Im Basler Rheinhafen erwartete uns das Schiff "Christoph Merian" zur Fahrt nach Schweizerhalle. Die Fahrt den Rhein hoch, den Apero und das Mittagessen fanden alle 44 Teilnehmer toll. In Schweizerhalle wechselten wir wieder in den Bus und fuhren nach der Saline "Riburg" bei Rheinfelden. Hier wurde uns in 2 Gruppen durch fachkundige Guides die Gewinnung unseres Tafelsalzes gezeigt.Anschliessend fuhren wir zum Benediktiner- Kloster Mariastein. Die Sänger wurden in einem Werkshop von Pater Armin Russi in das Wesen des Gregorianischen Gesanges eingeführt und die Mitreisenden nahmen an einer Klosterführung teil. Ein kühler Trunk und die Fahrt über Nebenstrassen brachte die Reise zu einem schönen Abschluss. saengerreise_2017
saengerreise_2017 saengerreise_2017 saengerreise_2017
Singen in der Kathedrale von Mariastein (Leitung: Jürg M. Rickli)

Sängerreise Samstag 11. Juni 2016 nach Appenzell

Bei wechselhafter Witterung startete der Männerchor CantaGaudio in Begleitung von Ehefrauen und Bekannten die Sängerreise 2016 nach Appenzell. Funicar brachte uns nach Stein (AI) zur Schaukäserei. Nach einer interessanten Führung nahmen wir im naheliegenden Restaurant das Mittagessen ein. Gesättigt fuhren wir zur Fa. Alpenbitter. Eine Führung zeigte uns die aufwändige Herstellung dieses Aperitif-Getränkes. In der anschliessenden Degustation konnte unser Gaumen das Ganze noch etwas nahvollziehen. Die Appenzeller Brauerei Quöllfrisch war unser nächstes Ziel. Auch hier wurde die Information mit einer Degustation der verschiedenen Produkte abgeschlossen.
Dann folgte das Unbekannte: Die Begleitung nahm an einer Dorfführung teil und der Männerchor begab sich auf Abwege. Ein Workshop mit Walter brachte uns das Rugguserlen bei. Zum Abschluss sangen wir auf der Appenzeller-Hauptgasse unter der Leitung von Walter das einstudierte Rugguserli.